Papier d’Arménie

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Armenisches Papier Rose
Armenisches Papier Rose

Armenisches Papier

In Frankreich ist Armenisches Papier zum Räuchern überall zu entdecken. Die Idee des Räucherpapiers geht auf Entdeckung und Entwicklung von Auguste Ponsot zurück, der im 19. Jahrhundert auf einer Reise nach Armenien zu diesem wunderbaren Armenischen Papier inspiriert wurde.

Auch heute noch wird Papier d’Arménie wird nach uralter Tradition hergestellt und ist ein natürlicher Raumduft, der wundervoll riecht und überhaupt nicht mit Räucherstäbchen zu vergleichen ist. Für die Herstellung des Räucherpapiers braucht man 6 Monate, bis das Papier beduftet, getrocknet und in kleinen Büchern gebunden ist.

Wie riecht Armenisches Papier?

Beim Verbrennen gibt Armenisches Papier einen sanften, reinen aber aromatischen Duft ab, der das Raumklima verbessert und das Wohlbefinden steigert. Der orientalisch anmutende Geruch von Sandelholz, Myrrhe, Weihrauch, Styrax und Vanille ist von allerfeinster Qualität und beißt nicht in den Atemwegen, wie Sie es vielleicht von Räucherstäbchen kennen.

Der aufsteigende Rauch strömt durch die Wohnräume und entfaltet dabei den Duft balsamischer Harze. Ein Hauch von Vanille und Sandelholz begleiten und sorgen als natürlicher Raumduft für ein harmonisches Wohnklima, ohne dabei penetrant oder nach künstlicher Bedeutung zu riechen.

Beim Verbrennen des duftenden Papiers wird ohne lodernde Flamme geräuchert. Am besten verbrennt das Räucherpapier, wenn es in einer Räucherschale mit Dom verglühen kann.

Man sagt Armenischem Papier diverse Wirkungen nach

Wie sanft das Armenische Papier ist, zeigt sich darin, dass Papier d’Arménie bei Asthma, Erkältungskrankheiten, Husten und anderen Atemwegserkrankungen geräuchert wird. Bereits seit der Antike sagt man Benzoe und Weihrauch heilende Wirkung nach. Deshalb wurde Armenisches Papier zur Linderung diverser Beschwerden und sogar zur Heilung herangezogen.

Das Räucherpapier enthält Styrax, Weihrauch und das balsamisch-aromatisch duftende Benzoeharz. In dieser Verbindung wirkt der würzige Rauch

  • antibakteriell
  • beruhigend
  • stimmungsaufhellend
  • konzentrationsfördernd

und harmonisierend. Der aromatische und warme Duft wirkt sich in jeder Hinsicht positiv aus und vertreibt nachhaltig unangenehme Gerüche aus der Küche, von Nikotin sowie von Haustieren. Ob Armenisches Papier wirklich heilsame Kräfte hat oder nicht – das Räucherpapier duftet einfach großartig und wenn Sie es bisher nicht kannten, wird es höchste Zeit, das Papier d’Armenie kennenzulernen.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Add Comment